mimi macht Mut
Kinder stützen durch Musik, Sprache & Bewegung

mimi macht Mut – dieses Motto begleitet und leitet die Organisatoren von „mimi macht Mut” während der gesamten Entwicklungsphase des Projekts. Die Grundidee des Konzepts besteht im Zusammenführen von Musik- und Schauspielelementen, um die persönliche und geistige Entwicklung von bedürftigen und benachteiligten Kindern im Vorschulalter zu fördern. In dieser wichtigsten Phase des Lernens befinden sich die Kinder in einem Zeitfenster, in der Phantasien noch reell erscheinen und alles unterbewusst Erlernte sich sofort in kreativen Handlungen widerspiegelt.

Wie wir unterstützen

Die mimi Kinder- und Seniorenstiftung unterstützt speziell Kinder aus sozial schwierigen Verhältnissen, denen durch ihren Migrationshintergrund (sprachliche und kulturelle Barriere) der Einstieg in die Gesellschaft nicht leicht gemacht wird. Die Stiftung begleitet diese Kinder sanft und zeichnet behutsam Wege vor, die von den Kindern aufgegriffen werden und mit eigenen Schritten weiter gegangen werden. Das garantiert eine nachweislich positive Entwicklung, die den Kindern Wertschätzung anderen Mitmenschen gegenüber, aber auch das nötige Selbstvertrauen und den Mut für eine schnelllebige Welt draussen gibt – frei nach dem Motto: mimi macht Mut!

Mit dem Projekt „mimi macht Mut” werden Kinder in wöchentlichen Spieleinheiten in den Bereichen Musik, Tanz und Schauspiel unterrichtet. In diesem über einen Jahreskreis stattfindenden Projekt ergänzen und vereinen sich diese drei Komponenten zu einem Gesamtkonzept, das in einer gemeinsamen Musicalaufführung seinen Höhepunkt findet. Dabei entsteht ein multikulturelles Bühnenwerk, bei dem alle Beteiligten den Mut haben mitzumachen und sich gegenseitig zu unterstützen. Ein weiterer positiver Aspekt ist der, dass durch die Aufführung den Eltern im Publikum (aus verschiedensten Nationalitäten) vermittelt wird, wie bunt eine Welt ohne Hindernisse aussehen kann, wie ihre Kinder selbsbewusst auf der großen Bühne stehen und jeder einzelne kleine Baustein zu einem großen Gesamtwerk wird. Die Erfahrung hat gezeigt, dass sich die Kinder auch nach Eintritt in das Schulalter überdurchschnittlich engagieren (Theatergruppe, Schulband etc.), woraus sich schlussendlich auch ein wesentlich besserer Einstieg in das Berufsleben ergeben kann.

Projektverlauf

Das Projekt wurde Ende April 2007 in ausgewählten Kindergarten­einrichtungen der Landeshauptstadt München gestartet. Es war ursprünglich auf einen Zeitraum von drei Jahren ausgerichtet – dank der eingehenden Spenden können wir „mimi macht Mut” auch für die nächsten Jahre sichern.

Das kreative Team von „mimi macht Mut“

Der Pianist und Komponist Erich Kowalew leitet für die mimi-Stiftung ein ganzheitliches Unterrichtskonzept, welches Elemente aus der musikalischen Früherziehung und dem Schauspielunterricht verbindet. Die am Projekt beteiligten Kinder sollen über die Beschäftigung mit Musik, Sprache, Bewegung und Rollenspiel in ihren eigenen Ausdruckmöglichkeiten Sicherheit erlangen. Darüber hinaus erfahren die Kinder, was ihr Körper und ihre Mimik für andere ausdrückt. Der erfolgreiche Einstieg ins Schulwesen und später in die Arbeitswelt ist ein grundlegender Leitgedanke der musischen Frühförderung.

Künftiges Ziel ist es, das durch einkommenslose, ältere Musiklehrer und Schauspieler zu ersetzen, um diesen eine sinnvolle Aufgabe zu geben und sie in den normalen Arbeitsablauf zu reintegrieren.

Das Team

Das Team von „mimi macht Mut“ besteht aus unserem Musikpädagogen und musikalischen Leiter Erich Kowalew und der Tanzpädagogin Julia Gampl. Beide sind jeweils einmal wöchentlich in zwei Einrichtungen der Landeshauptstadt München tätig.

mehr

Helfen Sie uns, Gutes zu erreichen!

Die mimi Kinder- und Seniorenstiftung finanziert sich ausschließlich über Spenden.

Mit Ihrer Hilfe unterstützen Sie unsere Arbeit und helfen Kindern, die sich in einer schweren Lebenssituation befinden, auf dem Weg in eine bessere Zukunft.